fbpx

Feusisgärtli

Erfüllung bis zum Lebensabend

Eine Oase des Wohlbefindens mit nachhaltig gebauten Apartments, eingebettet in einer Gartenanlage, ermöglicht ein vital längeres und erfülltes Leben – dank positiv sozialem Umfeld, gesundheitsbewusstem Lebensstil und prophylaktischer Behandlung. Und das mitten im Paradies des Feusisgartens.

Zum Wohl der Gemeinschaft

Diese Vision verfolgt Philipp Glatz, erfahrener Vorsteher einer der besten Privatspitäler in der Schweiz und Investor des Projekts «Feusisgärtli». Nach dem erfolgreichen Aufbau seiner privaten Klinik zum führenden Institut in Genf und deren Einbringung in die Hirslanden Gruppe beschloss er, weiterhin dem Wohl der Gemeinschaft zu dienen. Sein Ziel ist es, ein selbstbestimmtes Leben in der Dorfgemeinschaft bis ins hohe Alter zu ermöglichen. Geplant sind nachhaltig gebaute Apartments, welche sich auf mehrere Häuser verteilen und in einer Gartenanlage mit öffentlichen Plätzen zur Begegnung eingebettet sind. Die Apartments sind mit einer Hotel-, Restaurant- und Freizeitinfrastruktur verbunden, welche den Bewohnern der Höfe offensteht.

Dienstleistungen für den Alltag

Den Bewohnern steht eine Reihe gesundheitsbezogener und den Alltag erleichternder Dienstleistungen zur Verfügung, so dass diese Serviced Apartments Lebensraum bis ins hohe Alter bieten.

Beteiligte in der Übersicht Feusisgärtli V2

Integrierung ins Gelände und Verwendung
natürlicher Materialien

Wälder, Wanderwege, der Blick auf den See. Vom Hausberg Etzel aus hat man eine wundervolle Aussicht auf den Wald, welcher sich bis zum Fusse des Berges streckt. Auch die angrenzenden Felder und Wiesen sind mit einzelnen Bäumen oder Baumgruppen bestückt. Das Projekt Feusisgärtli nimmt diese lockere und naturverbundene Struktur auf: Wege und Plätze auf der Gartenebene, welche die neuen Gebäude erschliessen, bieten viele Kommunikations- und Begegnungszonen. Dazu schmiegen sich Baumund Buschgruppen an das gewachsene Umfeld an und betten so das Ensemble in die Natur ein. Von einem halböffentlichen Bereich aus kann man seinen Blick über das herrliche Panorama des Zürichsees, den Etzel und das gesamte Umfeld schweifen lassen.

Privatsphäre

Apartments, welche auf Terrassen oder Erdgeschossebene liegen, werden von einem baulichen oder pflanzlichen Sichtschutz umgeben und so die Privatsphäre der Bewohnenden geschützt. Durch eine gut geplante Führung der Quartierswege wird ausreichend räumlicher Abstand zwischen den Apartments geschaffen. An der nördlichen Grundstücksgrenze fällt das Gelände stark ab, weshalb hier eine Terrassierung geplant ist. Hier entstehen Terrassen für das Restaurant und den Wellness-Bereich, die einen fliessenden Übergang aus den öffentlichen Bereichen im Inneren an die frische Luft ermöglichen.

Räumlichkeiten für das gemeinschaftliche Zusammenleben

Zusätzlich verfügt das Projekt über viele Räumlichkeiten für die Gesellschaft, wie beispielsweise Vereinssäle für den Musikverein Schindellegi-Feusisberg oder aber das öffentliche Restaurant sowie ein Gesundheitszentrum. Dank kleinen Gewerbeflächen kann frisches Brot und regionale Konsumgüter für das tägliche Leben angeboten werden, wie bei einem «Dorflädeli».

Businessmodell Feusisgärtli V2

Businessmodell

Wohnbaugesellschaft Feusisgärtli AG:

  • tritt als einzige Ansprechpartnerin der Korporation Wollerau auf.
  • ist Begünstigte über das Baurecht von 99 Jahren
  • betreibt und vermietet die öffentlichen Flächen
  • vergibt die Service-Apartments in Form eines Nutzungsrechts an
    Bewohner

Weshalb empfiehlt die Genossenkommission die Annahme des neuen Baurechtsvertrags Feusisgarten?

Langfristig gesicherte Einkommensquelle für die Korporation

Das heutige Restaurant Feusisgarten ist in die Jahre gekommen und bedarf grundlegender Erneuerungsinvestitionen. Das Wirteehepaar kann aus gesundheitlichen Gründen das Restaurant nicht mehr betreiben. Aufgrund der hohen Personalkosten kann der aktuelle Baurechtzins mit einem Restaurant nicht mehr erwirtschaftet werden. Mit der neuen Nutzung kann gegenüber dem heutigen Baurechtszins mehr als eine Verdoppelung der Einnahmen für die Korporation gewährleistet werden. Mit Philipp Glatz steht ein erfahrener Unternehmer mit der nötigen Finanzkraft hinter dem Projekt.

Wohnraum bis ins hohe Alter – Präferenz für Genossen der Korporation Wollerau

Die Apartments sind barrierefrei für die Bedürfnisse älterer Menschen bis ins hohe Alter gebaut. Eine Reihe unterstützender Dienste stehen vor Ort zur Verfügung, um die Bewohner bis ins hohe Alter in ihrem Zuhause zu unterstützen. Mit dem zunehmenden Lebensalter werden solche Angebote immer mehr gesucht und knapp. Apartmentanträge von Korporationsmitgliedern werden bevorzugt behandelt. Da die Nutzungsrechte persönlich und nicht übertragbar sind, wird die Spekulation ausgeschlossen.

Ansprechende Architektur im Einklang mit der Natur

Das Projekt Feusisgärtli wird hohen Ansprüchen an die Architektur, deren Integration in die Landschaft sowie nachhaltigem Bauen gerecht. So werden beispielsweise in hohem Masse natürliche und einheimische Materialien verwendet. Die Verteilung der Apartments auf fünf Gebäudekörper in der Grösse der Bauten in Feusisberg führt zu einer natürlichen Erweiterung des Dorfes im Rahmen der für die Region typischen Streusiedlung. Die Staffelung in der Höhe, die Terrassierung entlang der Geländelinien sowie die Bepflanzung integrieren den Bau optimal in die Natur.

Attraktive Angebote für den Bezirk Höfe

Das Restaurant, der Laden für den täglichen Bedarf, der Theater-/ Konzertsaal sowie die Kunstausstellungen werden die Gemeinde zusätzlich beleben und das bestehende Angebot ergänzen. Die Benutzung des Fitness, Spa und die gesellschaftlichen Anlässe stehen auch Korporationsmitgliedern offen, welche ausserhalb des Feusisgärtli wohnen.

Am 25. April 2019 stimmte die Korporation Wollerau JA zu einem erfüllten Lebensabend!

Ihre Ansprechpartner und Bauherrenvertreter:  siworks immo AG  Sven Schatt

Chaltenbodenstrasse 6C, 8834 Schindellegi
+41 58 680 33 60
Menü